Streitlotsen

Mit Weste und Schildmütze

Die Streitlotsen 2017/18

Die Streitlotsenausbildung findet vor den Sommerferien statt. Sandra Bartl (Beratungslehrerin) und Wolfgang Gerbig (Schulsozialarbeiter kümmern sich an zwei Tagen um die Ausbildung der neuen Streitlotsen. Nach der Absolvierung der Ausbildung erhalten alle Streitlotsen eine Weste, eine Schildmütze und eine Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme an der Streitlotsenausbildung. In allen Klassen werden die Kinder über den Einsatz der Streitlotsen informiert und aufgefordert, in Streitfällen den Anordnungen der Lotsen zu folgen. Die Lotsen werden von den aufsichtsführenden Lehrkräften in den Pausen unterstützt. Der Schulsozialarbeiter Wolfgang Gerbig und die Beratungslehrerin Sandra Bartl begleiten und unterstützen die Streitlotsen im Bedarfsfall.
Schüler als Streitlotsen tragen dazu bei, dass Streitigkeiten ohne Gewalt, Beschimpfungen, Schläge oder Ausgrenzung gelöst werden können.

Auswertung der Selbstevaluation

pdfUmfrage 17 18 (349 KiB)
Vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen.